Die Basis

Ohne die beteiligten Kindertageseinrichtungen ist alles nichts. Aus diesem Grund dankt KiWin den Trägern, Leitungen, Mitarbeiter*innen, Eltern und Kindern der Einrichtungen, die in der gesamten Laufzeit begleitet werden durften. Es handelte sich um Kitas im Landkreis Stendal, die sich durch Konzeption, Trägerschaft und Größe unterscheiden.

Der Trägerverbund

Als Träger des Projekts fungierte KinderStärken e.V., ein Verein, der sich seit seiner Gründung insbesondere für die Beteiligung von Kindern an allen sie betreffenden Vorgängen einsetzt. Das Kompetenzzentrum Frühe Bildung (KFB), ein Institut der Hochschule Magdeburg-Stendal, engagiert sich seit Jahren in der Professionalisierung des kindheitspädagogischen Feldes. Es war als engster Kooperationspartner für die Praxisforschung und wissenschaftliche Projektleitung von KiWin verantwortlich.

Beide Einrichtungen orientieren sich normativ u.a. an der UN-Kinderrechtskonvention und wollen dazu beitragen, Kinder in Alltag und Wissenschaft zu empowern. Sie sind eng mit den berufsbegleitenden und grundständigen Studiengängen der Kindheitspädagogik sowie der Angewandten Kindheitswissenschaften verbunden.

Das Projekt KiWin führen beide Einrichtungen auch nach Abschluss des Förderzeitraums fort.

Der Beirat

KiWin wird von einem aktiven Beirat begleitet. Das gemeinsame Interesse besteht erstens darin, die zu generierenden Erkenntnisse in Inhalt und Form so zu gestalten, dass sie auf den unterschiedlichen Ebenen des Systems der Frühen Bildung nützlich und nutzbar sind. Zweitens werden Projektergebnisse auf diesem Wege auf unterschiedlichen Handlungsebenen der Frühen Bildung transferiert.

• Anger, Nicole – Referentin Der PARITÄTISCHE Sachsen-Anhalt
• Berger, Gundel – Referatsleitung Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt
• Beyer, Thomas – Oberbürgermeister Hansestadt Wismar
• Brohm, Andreas – Oberbürgermeister Einheitsgemeinde Stadt Tangerhütte
• Girmann, Normann – Geschäftsführung Bodelschwingh-Haus Wolmirstedt Stiftung
• Habisch, Cornelia – Referentin Landeszenrale für politische Bildung Sachsen-anhalt
• Khalafyan, Stella – Migrationskoordinatorin Landkreis Stendal
• Kurowski, Cornelia – Geschäftsführung Volkssolidarität Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
• Mitsch, Bernd, Vorstand Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V., Leitung Kita Abenteuerland
• Stamm, J. – Verbandsgemeinde Arneburg-Goldbeck
• Stuve, Olaf – Referent Institut für politische Wissenschaft (IPW) an der Leibniz Universität in Hannover; Referent Dissens - Institut für Bildung und Forschung,
• Wolff, Marcus – Referent Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt

Die Förderinstanzen

Ohne die erhebliche finanzielle Förderung hätte „KiWin“ weder starten noch erfolgreich die Ergebnisse erarbeiten können, die nun über die beteiligten Kooperationseinrichtungen hinaus verbreitet werden.

Die Veröffentlichungen stellen keine Meinungsäußerung des BMFSFJ und des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen trägt der Autor/die Autorin bzw. tragen die Autoren/die Autorinnen die Verantwortung.

Das Projektteam

An KiWin, einem Projekt des Trägers KinderStärken e.V. und des Kompetenzzentrums Frühe Bildung der Hochschule Magdeburg-Stendal, wirk(t)en viele Menschen mit. Zum Projektteam, das Sie für Anfragen über info@kiwin.de erreichen, gehör(t)en:

Dr. Susanne Borkowski
Administrative Projektleitung

Denise Mikoleit (M.A.)
Projektmitarbeit

Stephanie Fischer (B.A.)
Projektmitarbeit

Jonathan Franke (M.A.)
Projektmitarbeit

Melanie Zenk (B.A.)
Projektmitarbeit

Prof. Dr. Katrin Reimer-Gordinskaya
Wissenschaftliche Projektleitung

Romy Schulze (M.A.)
Projektmitarbeit

Stella Penda (B.Sc.)
Studentische Mitarbeiterin

Dr. Anja Schwentesius
Geschäftsführung Kompetenzzentrum Frühe Bildung